erfolgreich führen Durch wertschätzende Kommunikation

Im Team knirscht es. Unzufriedenheit macht sich unter einzelnen Mitarbeitenden breit. Motivation und Leistung sinken. Ganz schön viel Verantwortung. Nur wer sich seiner eigenen Werte, seiner Rolle und seines Führungsstils bewusst ist, kann seine Wirkung auf andere Menschen einschätzen und gezielt agieren. Darüber hinaus ist es essentiell, sich mit den unterschiedlichen Persönlichkeitstypen und Rollen im Team auseinanderzusetzen, um Mitarbeitende individuell führen zu können.

 

Die Coaching Fragetechnik und eine wertschätzende und intelligente Kommunikation sind hilfreiche Tools, um Mitarbeitende zu motivieren, ihr Potenzial zu entfalten und Win-Win-Situationen herzustellen.

Trainings für Führungskräfte: Führungskräfteleitbild, Teamentwicklung, Mitarbeiterführung, konstruktives Feedback

Führungsverständnis entwickeln: Reflexion der eigenen beruflichen Werte, des Rollenverständnisses und Entwicklung eines Führungskräfteleitbilds. Sensibilisierung für die eigene Haltung im Gespräch sowie für unterschiedliche kommunikative Führungsstile sowie ihrer Vor- und Nachteile. Kennenlernen von verschiedenen Persönlichkeitstypen und Reflexion, über welchen Kommunikationsstil sie am besten zu erreichen sind.

 

Teammitglieder adäquat adressieren: Kennenlernen der unterschiedlichen Phasen im Teamentwicklungsprozess und Reflexion, wie Mitarbeitende in den einzelnen Phasen kommunikativ geführt werden sollten. Denn während in der Orientierungsphase klare Anweisungen erforderlich sind, ist in der Performing-Phase eine Coaching-Mentalität gefragt. Darüber hinaus ist es wichtig, die unterschiedlichen Teamrollen und -player unterscheiden zu lernen, um sie individuell und adäquat ansprechen zu können. Ein Distanz-Mensch möchte kein Schulterklopfen. Sinnvoll ist daher, die eigene Kommunikation fein zu justieren.

 

Empathisch-konstruktive Mitarbeitergespräche führen: Erfolgreiche Führung von Mitarbeitenden basiert auf einem wertschätzenden Dialog, der auf die Situation abgestimmt ist. Training von folgenden Kommunikationskompetenzen:

  • Sensibilisierung für die Kommunikation in schwierigen Situationen und Schulung von Gesprächstechniken wie aktives Zuhören und Fragetechniken.
  • Vom Problem zum Ziel: Einsatz von Coaching-Gesprächstechniken, um Mitarbeitende zu motivieren und ihr Potenzial zu entfalten.
  • Kooperative Ziele nach den SMART Kriterien vereinbaren.
  • Kritik wertschätzend annehmen beziehungsweise konstruktives Feedback gegenüber Mitarbeitenden in vier Schritten äußern (gewaltfreie Kommunikation).